Touristischer Navigator für Sachsen

ehemaliger Schlosshof Döben mit Alter Brauerei

Adresse

Schlossstraße 1A
04668 Grimma OT Döben
Telefon: 03437 942509
Telefax: 03437 7609624
E-Mail: dorothea_v.below@t-online.de
Website: www.doeben.de

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Für LEIPZIG REGIO CARD-Nutzer: freier Eintritt, kostenlose Infobroschüre, Ermäßigung von 10% auf Übernachtung in der Ferienwohnung

Blick auf die ehemalige Schlossanlage in Döben

Blick auf die ehemalige Schlossanlage in Döben

Ersterwähnung als Burgwardsitz im 10.Jahrhundert. Die Bausubstanz der Anlage stammt aus dem 14./17. Jahrhundert.

Bis 1908 hatte Döben seine eigene Schlossbrauerei. Sie stand dem Schloss genau gegenüber und wird z.Z. restauriert. Originagetreu restauriert wurde bisher der barocke Teepavillon 'Luginsland' (1744 erbaut) im Schlossgelände, von dem aus man einen wunderschönen Blick auf den Muldenbogen bei Bahren hat. 1945 - 1971 erfolgte der Abbruch des Schlosses. Es sind der Garten mit Pavillon von 1740 sowie einige Wirtschaftsgebäude des Vorschlosses mit dem Brauhaus erhalten. Am 22.Juni 2007 wurde die Büste von Ogai Mori im Beisein des japanischen Botschafters in Deutschland, Seine Exzellenz Toshiyuki Takano und Gisela Prinzessin von Sachsen enthüllt. (Künstler Maxi Krzok).

Im ehemaligen Eselstall wurde eine Heimatstube eingerichtet, die wechselnde heimatgeschichtliche Ausstellungen zeigt. Die Alte Brauerei dient als Austragungsort für verschiedene kulturelle Veranstaltungen.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »