Touristischer Navigator für Sachsen

Begegnungsstätte "Seume-Haus"

Adresse

Markt 11
04668 Grimma
Telefon: 03437 702171
E-Mail: goeschenhaus@grimma.de
Website: www.goeschenhaus.de

Tipp auf der Karte anzeigen »

Öffnungszeiten

Di bis Fr: 13.00-17.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Weitere Informationen

Für LEIPZIG REGIO CARD-Nutzer: Freier Eintritt

Außenansicht des Seume-Hauses

Außenansicht des Seume-Hauses

Das Seume-Haus, die ehemalige Druckerei Georg Joachim Göschens, ist das einzige erhaltene authentische Gebäude, in dem Johann Gottfried Seume gelebt und gearbeitet hat.

Die Bedeutung des denkmalgeschützten Hauses gründet sich nicht nur auf seinen städtebaulichen und architekturgeschichtlichen Rang, sondern vor allem auf die Nutzung durch den Verlagsbuchhändler Georg Joachim Göschen und seinen Korrektor Seume.

Durch Göschens und Seumes Wirken ist das Gebäude eine Stätte von europäischem Rang geworden: Seumes Schriften, Verbindungen und Reisen belegen den europäischen Gedanken schon vor 200 Jahren, im Haus am Markt 11 sind Werkausgaben bedeutender Autoren wie Wieland, Klopstock, Goethe, Schiller gedruckt worden; Göschens Beitrag zur Kulturgeschichte ist wesentlich auch die Beförderung der künstlerischen Buchgestaltung, etwa durch Beschäftigung bedeutender Maler und Kupferstecher (u.a. Amadeus Wenzel Böhm, Johann Friedrich Bause, Veit Hans Schnorr von Carolsfeld u.v.a.), die Verwendung neuester Antiqua-Typen und drucktechnische Innovationen.

Der Internationale Johann Gottfried Seume Verein „ARETHUSA“ e.V. mietet seit Mitte Mai 2003 das Erdgeschoß des geschichtsträchtigen Hauses Markt 11 in Grimma. Derzeit bietet das Seume-Haus eine kleine Ausstellung zur Hausgeschichte, Werkstatt-Angebote für Schulklassen rund um Göschen und Seume, Buchdruck, Papier und Briefeschreiben sowie Führungen auf Anfrage.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »