Touristischer Navigator für Sachsen

Porphyrsteinbrüche auf dem Rochlitzer Berg

Adresse

09306 Rochlitz, Rochlitzer Berg
Telefon: 03737 783222
E-Mail: info@rochlitzer-muldental.de
Website: www.rochlitzer-muldental.de

Tipp auf der Karte anzeigen »

Öffnungszeiten

Führung: nach Vereinbarung
öffentlich und frei zugänglich

Weitere Informationen

Gleisbergbruch Rochlitzer Berg

Gleisbergbruch Rochlitzer Berg

Die Steinbrüche sind Zeitzeugen der technischen Entwicklung. Das aus verhärteten Ascheablagerungen eines Vulkans entstandene Gestein weist Farbschattierungen von fleischrot über bräunlich violett mit gelber oder blauer Einsprengung auf. Deshalb wird er heute für kunstvolle Schmuckelemente und repräsentative Gebäude verwendet. Der als „Sächsischer Marmor" bekannte Stein wurde nachweislich bereits vor über 1.000 Jahren abgebaut. Seit September 2005 gibt es für Interessierte einen 2,7 km langen Porphyrlehrpfad, auf dem man bei einem Rundgang Wissenswertes zur Entstehung des Berges mit seinem Porphyrtuff, die verschiedenen Abbaumethoden, das Leben und die Arbeit der Steinmetze sowie bedeutende Bauwerke und geschichtliche Hintergründe erfahren kann.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »