Touristischer Navigator für Sachsen

Martin-Luther-Kirche Geringswalde

Adresse

Bahnhofstraße 12
09326 Geringswalde
Telefon: 037382 81312
Telefax: 037382 71835
Website: www.kirchenspiel-rochlitzer-land.de

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

E-Mail: pfarramt-geringswalde@t-online.de

Die Geringswalder Martin-Luther-Kirche mit ihrem 65 Meter hohen Turm wurde in den Jahren 1888 bis 1890 im neugotischen Stil errichtet.

Rochlitzer Porphyr schmückt das Gebäude und gibt in Verbindung mit den prächtig leuchtenden Buntglasfenstern dem Innenraum einen weihevollen Rahmen. Reiche Holzschnitzereien stammen aus den Werkstätten Geringswalder Handwerksmeister jener Zeit.

Eine ursprünglich von Friedrich Ladegast erbaute dreimanualige Orgel musste 1926 von der Firma Schmeißer, Rochlitz, erneuert werden. Durch Zwangsmaßnahmen wurde im Zweiten Weltkrieg das ursprünglich eingebaute Des-Dur-Geläut zerstört, und erst im Jahre 1954 konnten zwei neue Glocken geweiht werden.

Die Martin-Luther-Kirche wurde auf dem Gelände der alten Stadtkirche errichtet. Deren romanischer Turm ging in seinem Fundament auf mittel-alterliche Bebauung zurück. Erhalten ist aus der alten Kirche ein Kruzifix. Es wird dem frühen 17. Jahrhundert zugeordnet und ist jetzt links vom Altar angebracht.

Die Geschichte der Geringswalder Kirchgemeinde war eng mit der des ehemaligen Benediktinerklosters verbunden.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »