Touristischer Navigator für Sachsen

Eisenbahnmuseum "Zum Prellbock"

Adresse

Burgstädter Straße 1
09328 Lunzenau, Haltepunkt Obergräfenhain
Telefon: 037383 6410
Telefax: 037383 6386
E-Mail: info@prellbock-bahnart.de
Website: www.prellbock-bahnart.de

Tipp auf der Karte anzeigen »

Öffnungszeiten

Montag 11.30 bis 14 Uhr
Di/Mi Ruhetag
Do/Fr 11.30 bis 14 Uhr, 17 Uhr bis Ende
Sa/So 11.30 Uhr bis Ende
bei Gruppen gern auch außerhalb der Öffnungszeiten auf Vorbestellung

Weitere Informationen

Übernachten Sie mit Frühstück im weltkleinsten Hotel, dem „Kofftel ©", am Ufer der Zwickauer Mulde und frühstücken Sie, nach einer erfrischenden Dusche im Duschbeutel, auf der „Brüllschen Terrasse" von original MITROPA- Geschirr!

Eisenbahnmuseum Lunzenau

Eisenbahnmuseum Lunzenau

Eisenbahnmuseum und Eisenbahngaststätte, Galerie mit ständig wechselnder Ausstellung und Events, Museumsladen von Antik bis Zuglaufschild, Kofferhotel.

Der wohl größte Eisenbahnfan erschuf das wohl kleinste Eisenbahnmuseum und hält viele kuriose Ideen für seine Besucher bereit.

Mitten in einem Lunzenauer Vorgarten steht Deutschlands wohl kleinstes Eisenbahnmuseum. Dorthin gekommen ist es 1997, als Grundstücksbesitzer und Eisenbahn-Liebhaber Matthias Lehmann das verwaiste Bahnhofsgebäude vom Peniger Ortsteil Obergräfenhain in einer Aufsehen erregenden Aktion per Tieflader zu sich nach Hause holte. Mit viel Liebe entstand daraus ein kleines, aber feines Museum, in dem neben Eisenbahngeschichte auch wechselnde Ausstellungen zu allen möglichen und unmöglichen Themen zu sehen sind.

Zum Bahnhof gesellten sich mittlerweile eine Rangierlok, ein Trockenklo und ein kleines, aber feines Einkaufscenter im Hauptgebäude. Gemeinsam mit dem „Kofftel-Feriendorf“ und der Gaststätte „Zum Prellbock“ sind all die sorgfältig zusammengetragen Sachen Sehenswürdigkeiten der 1.200 Quadratmeter großen „Frohen und Hanselstadt Groß-Mützenau“, die Inhaber Matthias Lehmann gründete.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »