Touristischer Navigator für Sachsen

Walzenmühle Voigt

Adresse

Claußniter Straße 12
09306 Königshain-Wiederau
Telefon: 037202 2321
Telefax: 037202 85723
Website: www.walzmuehle-voigt.de

Tipp auf der Karte anzeigen »

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 08:00-12:00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr
Sa: 09:00-12:00 Uhr

Weitere Informationen

E-Mail: info@walzmuehle-voigt.de Mahlmühle (Walzenmühle), jetzt zur Mehl- und Futtermittelherstellung genutzt, elektrifiziert und computergesteuert - Mehle, Futtermittel, Naturkost

Im Jahre 1856 entstanden die Gebäude auf einem landwirtschaftlichen Grundstück auf einer Anhöhe eines Seitenweges im oberen Mitteldorf von Königshain. In diesen Gebäuden wurde 1890 durch seinen damaligen Besitzer Bernhard Winkler eine Mühle eingerichtet.

Als ca. 1890 mit der Elektrifizierung begonnen wurde, richtete man ein kleines Elektrizitätswerk ein. Eine Fotografie mit einem Schornstein neben dem Mühlengebäude belegt, dass eine Dampfmaschine mit Kohlefeuerung und Hilfe eines Generators Strom erzeugte und lieferte so den Königshainern die erste Elektroenergie.

Im Jahre 1932 kaufte Arthur Voigt die Mühle, baute 1934 eine Turbine ein und stellte im selben Jahr den Mahlgang auf Elektroantrieb um.
In den Jahren nach dem 2. Weltkrieg (1946 und 1949) nahm er weitere große bauliche Veränderungen vor, welche das äußere Erscheinungsbild der Mühle noch heute prägen. Während in den ersten Jahrzehnten die Lohn- und Handelsmüllerei dominierte, wurde nach der Kollektivierung der Landwirtschaft im Jahre 1960 die Mehlproduktion für Bäckereien zum Hauptwirtschaftszweig. Trotz vieler Schwierigkeiten erfolgte in den achtziger Jahren nochmals eine grundlegende Erneuerung des Maschinenparks.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »