Touristischer Navigator für Sachsen

Angelgewässer - Eula

Adresse

L06-201, (alt: L02-201)
04552 Borna, zwischen Flößberg und der Einmündung in die Wyhra bei Großzössen

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Fischereilich wird die Eula als Cyprinidengewässer in die Barbenregion eingestuft. Sie durchfließt, meist begradigt in diesem Abschnitt, landwirtschaftlich genutzte Areale. Zwischen Beucha und Kitzscher findet man dagegen noch sehr naturnahe Fließstrecken mit Mäandern, Sandbänken und Kolken. Nach den Zuflüssen von Heinersdorfer Bach und Steingrundbach kurz vor Beucha und des Jordanbaches in Kitzscher führt die Eula mehr Wasser und bietet dann auch Lebensraum für einen größeren Fischbestand. Hinter dem Abfluß vom Speicher Witznitz kurz vor der Mündung verbreitert sich die Eula. Bei sehr langsamer Strömung bieten sich hier Möglichkeiten für den Ansitzangler. In einer Einfahrt südlich an der Straße nach Großzössen kann man den PKW vom Wasser aus einsehbar abstellen. Wasserführung und Sichttiefe schwanken, typisch für kleine Fließgewässer, stark mit dem Niederschlagsregime.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »