Touristischer Navigator für Sachsen

Gründelpark

Adresse

Gründelallee
08371 Glauchau

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Der Gründelpark ist die größte Parkanlage der Stadt

Der ca. 9,8 ha große Park entstand als natürliche Fortsetzung des Schlossparkes. Eine wesentliche Förderung und Gestaltung erfuhr der Park durch den Glauchauer Verschönerungsverein. Unter der Leitung des seit 1859 in Glauchau ansässigen Rechtsanwaltes Ernst Friedrich Grimm, der gleichzeitig auch Gründer des Vereins war, erfolgte nach 1875 der Ausbau der Gründelanlagen. Wiesen und Wege wurden angelegt, Baum- und Pflanzengruppen sowie Sitzgelegenheiten eingefügt.
Den Mittelpunkt der Anlage bildet der Gründelteich. Eine kleine Holzbrücke führt zur Insel mitten im Teich. 1884 wurde hier durch den Besitzer der Schlossmühle, Carl Hedrich, zu Ehren des Grafen Richard Clemens von Schönburg-Glauchau eine Gedenksäule mit einer Wasserkaskade errichtet.

Im hinteren Teil des Gründelteiches thront "Neptun". Die barocke Brunnenfigur wurde 1758 aus Rochlitzer Porphyr für den Marktbrunnen angefertigt. 1858 wurde der Brunnen abgebrochen und "Neptun" wurde zunächst in den herrschaftlichen Garten umgesetzt.
Um 1870/80 gelangte dann dieser Gott des Wassers und des Meeres in den Gründelteich, wo er noch heute auf einem Sockel steht.

 

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »