Touristischer Navigator für Sachsen

Saalkirche Crossen

Adresse

Niedercrossen 46
09306 Erlau OT Crossen

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Jede Kirche in den Erlauer Ortsteilen hat ihre ganz eigene Geschichte zu erzählen.

Die Pfarrei Crossen wurde im Jahr 1497 gegründet. Die Saalkirche mit ihrem stark eingezogenen, niedrigen Rechteckchor könnte jedoch älter sein. Für diese Vermutung sprechen der romanische Triumphbogen und ein nicht mehr verwendeter romanischer Taufstein. Letzterer wurde aus Rochlitzer Porphyr gefertigt. Er stammt vermutlich aus der Zeit um 1270 und ist heute im Turmgeschoss in der Eingangshalle zu finden.

Ihr heutiges Aussehen mit den Spitzbogenfenstern im Chor und Korbbogenfenstern im Schiff erhielt die Kirche von Crossen um 1500. Ihr Inneres wird von schlichten Emporen und einem klassizistischen Säulenaltar bestimmt. Der Altar wurde von einem ortsansässigen Bauer und Richter gestiftet und 1834 errichtet.

Die Kirche wurde im Laufe der Zeit mehrmals renoviert, zuletzt in den 90er Jahren. Die Kreutzbach-Orgel von 1895 wurde 1938 von der Orgelbaufirma Schmeißer verändert.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »