Touristischer Navigator für Sachsen

St. Martinskirche Milkau

Adresse

Kirchstraße 8
09306 Erlau OT Milkau

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Jede Kirche in den Erlauer Ortsteilen hat ihre ganz eigene Geschichte zu erzählen.

Die St. Martinskirche in Milkau war ursprünglich nur eine romanische Kapelle. Dokumente über das Gebäude sind erst ab dem 17. Jahrhundert vorhanden, frühere wurden durch einen Brand vernichtet.

Die heutige Apsis stammt aus der Zeit um 1500 und ist der älteste oberirdisch erhaltene Bauteil der Kirche. Um 1755 erhielt die Kirche eine Orgel von Jacob Oertel aus Grünhain, die 1884 durch eine Schmeißer-Orgel ersetzt wurde. Markant ist auch der achteckige Taufstein aus Rochlitzer Porphyr von 1913.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »