Touristischer Navigator für Sachsen

Ausstellungszentrum des Vereins der Mitteldeutschen Kirchenstraße e.V.

Adresse

Dübener Straße 5
04880 Dommitzsch
Mobil: 0171 8318773
E-Mail: lysander.poetzsch@kabelmail.de
Website: www.mitteldeutsche-kirchenstrasse.de

Tipp auf der Karte anzeigen »

Öffnungszeiten

Mai-Okt.: Mo.-So. 11.00-16.00 Uhr und nach Vereinbarung

Weitere Informationen

Station am Elberadweg, 4 verschiedene Austellungen: Schul- und Dingemuseum, altes Handwerk und Mitteldeutsche Kirchenstraße

Ausstellungszentrum

Ausstellungszentrum

Ausstellungszentrum und Begegnungssstätte Dommitzsch der Mitteldeutschen Kirchenstrasse -
Die Stadt Dommitzsch ist um eine Attraktion reicher. Im Herbst 2007 öffnete in der Dübener Straße von Dommitzsch unmittelbar am internationalen Elberadweg gelegen das neue Schulmuseum. Gleichzeitig wurde in diesem Haus damit das Ausstellungszentrum mit begegnungsstätte der Mitteldeutschen Kirchenstrasse eröffnet. Dazu wurden in der vergangenen Zeit in der ehemaligen Kinderkrippe"Mischka" mehrere Räume und das Umfeld des Gebäudes liebevoll hergerichtet und ausgestaltet.

So sollen einige Tausend Exponate künftig einen nachhaltigen Eindruck über den Unterricht in vergangenen Zeiten vermitteln. Interessant vor allem für die einheimische Bevölkerung ist ein Fundus aus alten Klassenfotos, Bildern vom Lehrpersonal und Fotos vom Dommitzscher Schulgebäude im Wandel der Zeiten.

Die Ausstellung - 2003 -zusammengetragen und beim Schuljubiläum erstmals präsentiert - wurde in den vergangenen Jahren umfangreich erweitert. Inzwischen füllt die Exposition drei Räume. Die Initiatoren versuchten u.a. ein Klassenzimmer stilecht zusammenzustellen. Das Schulmuseum dürfte damit für viele nicht nur sächsische Bildungseinrichtungen im Landkreis Torgau/Oschatz interessant sein. Schulklassen, die einen Ausflug nach Dommitzsch unternehmen, sind herzlich willkommen.

Natürlich ist auch damit zu rechnen,dass viele Touristen hier einen Stopp einlegen, denn das Grundstück befindet sich direkt am internationalen Elberadweg. Träger ist der Verein Mitteldeutsche Kirchenstraße e.V.

Der Verein sieht sich damit nicht als Konkurrenz zum bereits bestehenden Stadtmuseum,sondern wie Vorsitzender Lysander Pötzsch zum Ausdruck brachte,eher als eine Ergänzung zu den bestehenden Angeboten. Die mit dargestellten Ausstellungsstücke zur Heimat- und Ortsgeschichte sollen eine Empfehlung sein, auch das Museum in der Torgauer Strasse zu besichtigen, wo diese Themen vertieft werden.

Zwei Räume in der ehemaligen Mischka-Kinderkrippe widmen sich ausführlich dem Projekt Mitteldeutsche Kirchenstrasse

Geöffnet ist täglich von 10.30 - 16.30 Uhr -
weitere Infos unter 0171 8318773

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »