Touristischer Navigator für Sachsen

Marktbrunnen Eilenburg

Adresse

Marktplatz
04838 Eilenburg
Telefon: 03423 652222
Telefax: 03423 652225
E-Mail: tourismus@eilenburg.de
Website: www.eilenburg.de

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Marktbrunnen

Marktbrunnen

Die Geschichte des Marktbrunnens reicht rund 300 Jahre zurück. Von 1712 an erfreute über 140 Jahre ein Brunnen mit Neptunfigur auf dem Markt die Eilenburger Bürgerschaft. Sein 1969 errichteter schlicht gehaltener Nachfolger sprudelte dagegen nur wenige Jahrzehnte. Im März 1999 fasste der Stadtrat deshalb den Beschluss zum Neubau eines Brunnens, mit dessen Bau im Mai 2000 begonnen wurde und nun seit dem 8. Oktober 2000 sprudelt. An diesem Tag wurde er im Beisein von hunderten Eilenburgern eingeweiht. Eine Sage der Brüder Grimm berichtet, dass das kleine Volk auf der Eilenburg einst ein Hochzeitsfest halten wollte. Die lustige Gesellschaft wurde jedoch durch die Gräfin gestört. „Weil aber unsere Freude und unsere Hochzeit also ist gestöret worden, dass noch ein anderes menschliches Auge darauf geblicket hatte, so soll fortan Euer Geschlecht nie mehr als sieben Eilenburger zählen.“ so der Fluch der Heinzelmännchen. Der Brehnaer Bildhauer Michael Weihe setzte bei der Gestaltung des Markbrunnens die Sage von den Heinzelmännchen zu Eilenburg künstlerisch um. Sechs Ritter stehen am Rande des begehbaren Brunnens, in welchem ein ein Meter hohes Heinzelmännchen aus Bronze tanzt.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »