Touristischer Navigator für Sachsen

Wasserturm

Adresse

Ring
04416 Markkleeberg

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Schon von weitem dominiert der Wasserturm die Stadtsilhouette Markkleebergs. Auf der höchsten Stelle der Oetzscher Flur wurde er mit dem Ziel einer stabilen Wasserversorgung der enorm angewachsenen Bevölkerung 1902 mit Putzgliederung, Laterne und geschweifter Haube errichtet. Durch das 1904 gebaute Wasserwerk wurde das Trinkwasser in den Turmbehälter geführt.

Als der Wasserbedarf weiter kräftig anstieg, musste im Jahre 1920 am Fuße des Wasserturmes ein Behälter mit einer Fassung von 2400 Kubikmeter erbaut werden. Die Wasserhebung erfolgte mittels Pumpe mit einer Stundenleistung von 180 m³.
Das stark eisenhaltige Elster-Urstrom-Wasser erforderte die Enteisung mittels offener Filteranlage. Seit 1937 stand dafür ein besonderes Laboratorium zur Verfügung. Der Wasserturm ist seit den 1940er Jahren denkmalgeschützt und schon einige Jahre außer Betrieb. Ein privater Investor hat die Anlage erworben.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »