Touristischer Navigator für Sachsen

Trianon und Lindenallee Eythra

Adresse

Lindenallee
04442 Zwenkau
Website: www.heimatverein-zwenkau.de

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Die um 1790 erbaute künstliche Tempelruine am Ende der Lindenallee vom ehemaligen Schloss Eythra wurde 2002 in alter Schönheit am Originalstandort durch den Heimatverein Zwenkau wieder eingeweiht. Am Trianon entsteht ein Lapidarium. Steine der Sammlung von wertvollen Flur- und Kleindenkmalen stehen bereits. Die Lindenalle ist ein Relikt einer über 250 Jahre alten vierreihigen Allee von Linden, die ehemals die Mittelachse Schlossparks Eythra bildete. Ort und Schloss wurden 1987 vom Tagebau Zwenkau überbaggert.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »