Touristischer Navigator für Sachsen

Aussichtsturm auf der Bistumshöhe

Adresse

Bistumshöhe
04442 Zwenkau

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Mit einer Gesamthöhe von 35 Metern Höhe wurde am 3. August 2000 der weithin sichtbare Aussichtsturm an der Bistumshöhe als ein Teil des EXPO-Projektes „Landschaftsnutzung – Landschaftspflege“ eröffnet. Die Bergbaufolgelandschaft des Südraumes Leipzig zeigt sich aus 163 Metern über dem Meeresspiegel. 180 Stufen werden mit einem einzigartigen Erlebnis belohnt. Kaum eine andere Landschaft ist in so kurzen Zeiträumen ähnlich großen Veränderungen unterworfen. Dem Betrachter wird kein fertiges Produkt präsentiert. Das Ersteigen des filigranen Bauwerkes aus Holz und Stahl ermöglicht das Erleben des Landschaftswandels in einmaligen Dimensionen. Je nach Witterungsverhältnissen sieht man bis 60 km weit über die sich entwickelnde Landschaft um den Cospudener See, den Zwenkauer See und den BELANTIS Vergnügungspark Leipzig und die Bundesautobahn A 38.
Der mit fein profilierten Holzstäben nachempfundene konische Schlot ist ein Synonym für die ehemalige Industrieregion um Leipzig. Die Stahlwendeltreppe ist durch die transparent wirkende Hülle erkennbar und windet sich wie ein stählender Wurm nach oben. In halber Höhe des Turmes befindet sich eine Aussichtsplattform für eine Auf- oder Abstiegspause. Beim Besteigen kann man zu Beginn noch durch die Holzstäbe auf die Landschaft schauen. Doch je höher man kommt, desto mehr wird der Blick eingeschränkt. Erst auf der Panoramaplattform wird man wieder vom Rundumblick überrascht.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »