Touristischer Navigator für Sachsen

Persönlichkeiten: Hermann Friedrich Theodor Schreck

Adresse

04874 Belgern

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Hermann Friedrich Theodor Schreck (* 28. Juni 1817 in Belgern; † 30. November 1891) war ein deutscher Jurist und liberaler Politiker (Deutsche Fortschrittspartei).

Der Sohn des Stadtschreibers Johann Christian Gottlob Schreck (1749–1825) in Belgern besuchte das Kreuzgymnasium in Dresden. Anschließend studierte er von 1836 bis 1839 an der Universität Leipzig Rechtswissenschaften. Von 1842 bis 1851 stand er dem Patrimonialgericht Wellerswalde vor. Parallel dazu ließ er sich 1845 als Rechtsanwalt in Strehla nieder, wechselte als solcher jedoch 1849 nach Pirna. Dort erhielt er zudem seine Zulassung als Notar. Er war stellvertretendes Mitglied der Advokatenkammer Dresden, wohin er 1881 verzog und wiederum als Anwalt und Notar tätig war.

Weiterhin engagierte er sich als Mitglied des Aufsichtsrates der Sächsischen Eisen-Industrie-Gesellschaft in Pirna und der Dresdner Baugesellschaft, die der Verwertung der durch die Elbkorrektionsbauten attraktiv gewordenen Elbuferanlagen gegründet worden war.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »