Touristischer Navigator für Sachsen

Gemeinde Doberschütz

Adresse

04838 Doberschütz
Website: www.doberschuetz.de

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Doberschütz ist eine Gemeinde im Landkreis Nordsachsen in Sachsen.

Die Gemeinde Doberschütz liegt ca. 10 km östlich von Eilenburg. Die B 87 und die Bahnstrecke Leipzig-Cottbus führen durch die Gemeinde. Die Gemeinde befindet an der Südseite der Dübener Heide am Schwarzbach. Im Westen an der Grenze zur Stadt Eilenburg befindet sich im Ortsteil Sprotta-Siedlung ein großer Kiessee, der als Naherholungsgebiet genutzt wird. Im Nordwesten beim Ortsteil Mörtitz grenzt die Gemeinde an das Muldetal. Im Ortsteil Rote Jahne befand sich ein Militärflugplatz, auf dem früher die sehr erfolgreichen Fallschirmspringer des FSC Dynamo Eilenburg trainierten. Allerdings gab es dort nicht nur diese sportliche Aktivität. In der Zeit des Zweiten Weltkrieges wurde dieser Flugplatz militärisch genutzt und war gegen Kriegsende öfters Ziel der gegnerischen Luftwaffe.

Doberschütz wird erstmalig im Jahr 1314 urkundlich erwähnt, der Ortsteil Battaune schon um das Jahr 1000. Die Orte sind, wie aus den Namen ersichtlich, allesamt slawischen Ursprungs. Die Gemeinden Battaune, Doberschütz, Mörtitz, Paschwitz, Sprotta und Wöllnau haben sich am 1. Januar 1996 zur Gemeinde Doberschütz zusammengeschlossen.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »