Touristischer Navigator für Sachsen

TORGISCHER RADWANDERWEG (Tour 1) - von Bad Düben nach Torgau

Rubrik:Fahrrad-Touren, Eintagestour
Start:Bad Düben (bzw. Torgau)
Streckenverlauf:Authausen, Pressel, Roitzsch, Weidenhain, Süptitz, Zinna, Welsau, Repitz
Ziel:Torgau (bzw. Bad Düben)
Länge:47,65 km
Schwierigkeit:Die Tour ist eine Querverbindung zwischen dem Muldental-Radwanderweg und dem Elberadweg und verläuft hauptsächlich auf Wald- und Feldwegen, an denen sich jederzeit eine Rast anbietet. Auf der gesamten Strecke gibt es kaum Höhenunterschiede. Dementsprechend eignet sich die Tour gleichermaßen für Anfänger und Experten.
Barrierefreiheit:Die Tour ist barrierefrei.
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Der Weg ist sehr gut ausgeschildert. Er ist durch weiße Schilder gekennzeichnet, einerseits mit einem grünen Fahrrad in Kombination mit dem Logo des Torgischen Radwanderweges, andererseits mit einem roten waagerechten Balken für den bereits 1998 markierten Torgischen Weg als Wanderweg mit 5 Kilometersteinen (km 10, 20, 23,2, 30, 40), der wenig abweichend einer anderen Streckenführung folgt als der Radwanderweg.
Kartenmaterial:Tourismusverband "Sächsisches Burgen- und Heideland" e.V.
Kartenmaterial bestellen »
Kontakt:Tourismusverband "Sächsisches Burgen- und Heideland" e.V.
Adresse: Niedermarkt 1
04736 Waldheim
Telefon: 034327 9660
Telefax: 034327 96619
Internet: E-Mail: info@saechsisches-burgenland.de
Website: www.saechsisches-burgenland.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Der Torgische Radwanderweg ist eine der schönsten Radrouten Nordsachsens.

tour901000030_5300_1.jpg

tour901000030_5300_1.jpg

Der Torgische Radwanderweg erstreckt sich über eine Länge von reichlich 46 Kilometern und ist eine Verbindung der Städte Bad Düben und Torgau, welche schon für sich gesehen eine Reise wert sind. Die Radroute führt von West nach Ost durch den südöstlichen Teil des Landschaftsschutzgebietes Dübener Heide. Die Dübener Heide wurde 1992 zum Naturpark erklärt, umfasst etwa 770 Quadratkilometer und liegt zwischen den Flussauen der mittleren Elbe und der Mulde im Grenzgebiet von Sachsen und Sachsen-Anhalt. Die Landschaft ist seit der Gründung des Vereins Dübener Heide e.V. im Jahre 1931 als Ausflugs- und Erholungsgebiet bekannt. Ausgedehnte Waldlandschaften zwischen Mooren auf hügeligen Endmoränen sind prägend für die Landschaft und zugleich Basis einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt. Dies macht die Dübener Heide zu einer reizvollen Landschaft, deren Ruhe und Entspannung jährlich eine Vielzahl von Menschen anzieht.
Neben dem Torgischen Radwanderweg bietet die Dübener Heide weitere 500 Kilometer gut gekennzeichnete Wander- und Radwanderwege.

Die Radtour ist zu jeder Jahreszeit lohnenswert.

Tipp: Laden Sie sich diese Beschreibung inkl. Kartenübersicht und "Sehenswerten Punkten" unter dem Reiter Downloads als PDF herunter und/oder nehmen Sie zur besseren Orientierung den Track als gpx mit auf Ihr mobiles Gerät (Smartphone, GPS-Gerät).

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (0,97 MB)

Urheber: Tour-Track: Vermessungsbüro Mütze

« zurück zur Übersicht »