Touristischer Navigator für Sachsen

MULDERADWEG (Tour 10) - Freiberger Mulde

Rubrik:Fahrrad-Touren, Mehrtagestour
Start:Nossen
Streckenverlauf:Kloster Altzella, Marbach, Roßwein, Troischau, Niederstriegis, Mahlitzsch, Sörmitz, Döblen, Großbauchlitz, Technitz, Westewitz, Klosterbuch, Leisnig, Tragnitz, Polkenberg, Wiesenthal, Marschwitz, Tanndorf, Maaschwitz, Erlln
Ziel:Sermuth (Muldevereinigung)
Länge:50,81 km
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Der Weg ist durch weiße Richtungsschilder mit einem grünen Fahrrad in Kombination mit dem Burgen-Logo des "MULDERADWEG" gekennzeichnet.

Der Radweg ist entlang der Freiberger Mulde ab Nossen bis zum Muldezusammenfluss und weiter entlang der Vereinigten Mulde bis Burgchemnitz umfassend ausgeschildert. In der Gegenrichtung ist die Route mit Zwischenwegweisern gekennzeichnet.
Kartenmaterial:Kartenmaterial ist erhältlich.

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Im Tal der Schlösser, Klöster und Burgen

Faszination Natur und Kultur ... Willkommen im malerischen Muldental

Auf den Radwegen entlang der Freiberger und Vereinigten Mulde fasziniert nicht nur Natur, sondern auch Kultur. Erleben Sie diese reizvolle Landschaft vom Fahrrad aus!

Kulturgeschichtliche Zeugnisse dieses Landstrichs lassen sich mühelos "erfahren". Erschließen Sie sich die Sehenswürdigkeiten der Region bei Radausflügen oder kompletten mehrtägigen Fahrradtouren. Der Mulderadweg führt entlang einer außergewöhnlichen Landschaft. An den Oberläufen der Mulde teilt sich der Fluss das enge Tal mit einer Straße und der Bahnlinie. Im flachen Land dagegen bietet sich für die Mulde ein Überflutungsraum. Hier haben sich noch typische Auenlandschaften und Feuchtgebiete mit einzigartiger Flora und Fauna erhalten. Die Städte und Dörfer entlang des Flusslaufes geben Einblick in die eindrucksvolle Geschichte der Kulturlandschaft Sachsens. Alte Ortskerne und Burgen, historische Schlösser und Museen laden zum Besuch ein.

Dieser Teil des wohl bekanntesten Radwanderweges der Region beginnt in Nossen. Schon wartet die Tour mit einem „Muss" an Sehenswertem auf - Schloss Nossen und das ehemalige Zisterzienserkloster Altzella.
Dann geht es in Richtung Freiberger Mulde, die bei Gleisberg überquert wird. Über Radwege und wenig befahrene Nebenstraßen führt der Weg über Roßwein nach Döbeln. Auf dieser Strecke passiert man den Anknüpfungspunkt des Elbe-Mulde-Radweges. In Döbeln kann man sich bei einer Rast entscheiden, ob man ein Stück auf dem ZSCHOPAUTAL-RADWANDERWEG fährt, der kurz hinter der Stadt in Richtung Westen auf den Mulderadweg trifft.
Die Wegeführung verläuft über befestigte und unbefestigte Wege, Nebenstraßen und Radwege, wobei die Mulde mehrfach zu überqueren ist. Über Klosterbuch mit seiner sehenswerten Klosteranlage aus dem 12. Jahrhundert geht es nach Leisnig, wo den historisch Interessierten die Burg Mildenstein lockt. In Polkenberg kann der Weg wahlweise am linken oder rechten Ufer der Freiberger Mulde fortgesetzt werden. In Maaschwitz treffen sich die beiden Teilstrecken wieder.
Nun ist es, entlang des rechten Flussufers, nur noch ein Katzensprung bis zur Vereinigung der Freiberger und Zwickauer Mulde bei Sermuth.

Pauschalangebote: Wir empfehlen Ihnen unsere Angebote "Radwandern ohne Gepäck" entlang der Freiberger, der Zwickauer und der Vereinigten Mulde. Radeln und erholen Sie sich ohne lästiges Gepäck. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Etappen entlang des Mulderadweges. Sie wählen sich die Stationen - mindestens drei - für die Übernachtungen aus. Und nach Ihren Wünschen buchen wir Ihr Hotel.

Tipp: Laden Sie sich diese Beschreibung inkl. Kartenübersicht und "Sehenswerten Punkten" unter dem Reiter Downloads als PDF herunter und/oder nehmen Sie zur besseren Orientierung den Track als gpx mit auf Ihr mobiles Gerät (Smartphone, GPS-Gerät).

 

 

MULDERADWEG (Tour 10) - Freiberger Mulde

MULDERADWEG (Tour 10) - Freiberger Mulde

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,65 MB)

Urheber: Tour-Track: Vermessungsbüro Mütze

« zurück zur Übersicht »